Female Future Festival Vienna

25.September 2020 – Expedithalle bei der Brotfabrik Wien! Zukunft, Arbeit, Innovation, Persönlichkeitsentwicklung, Karriere & Erfolg.

Vienna 25.September 2020

Ein Tag der Inspiration. Ein Event, das dich fit für die berufliche Zukunft macht, das Selbstvertrauen stärkt, ganz neue Ansätze bietet & vielleicht auch den nötigen Schubser gibt. 

Ein Event für Entschlossene und Unentschlossene, für Mutige und Macherinnen, Abteilungs- & Projektleiter*innen, engagierte Mitarbeiter*innen, Unternehmer*innen und Gründer*innen. Also genau das Richtige für dich, dich und dich.“

25. September 2020

Verschoben auf den
25. September!

EUR 99 bis 199 je nach Zeitpunkt der Anmeldung.
Am 25. September 2020 findet das zweite Female Future Festival Vienna in der Expedithalle statt! Die Anmeldung ist offen!

Die Preise für die Tickets im Überblick:

  • 04.03. bis 31.03.2020 99€
  • 01.04. bis 25.04.2020 129€
  • 26.04. bis 09.05.2020 149€
  • 10.05. bis 23.05.2020 179€
  • 24.05. bis 04.06.2020 199€

Im Ticketpreis inbegriffen:

  • Mainstage mit 30 Speaker*innen
  • Panels mit Best Practice Beispielen
  • Masterclasses mit Experten
  • Empowerment Stories
  • Expo mit Music Acts
  • Kinderbetreuung
25. September 2020

Dein Programm

Vienna
  • 08:00 Uhr
Einlass und Coffee Lounge
  • 09:00 Uhr
Hello vom Female Future Festival
Verena und Patricia
  • 09:05 – 09:45 Uhr
Erfolgsforschung: "Sind glücklliche Menschen die erfolgreicheren?"
Maike van den Boom
  • 09:00 Uhr
Hello vom Female Future Festival
Verena und Patricia
  • 08:00 Uhr
Einlass und Coffee Lounge
Das Female Future Festival 2019

RÜCKBLICK

Fotocredit: Marcella Ruiz Cruz
1100 m2 Faszination in Wien

LOCATION

EXPEDITHALLE bei der Brotfabrik Wien. Durch Multifuktionalität passt sie wie die Faust aufs Auge für die zweite Auflage des Female Future Festivals Vienna.

SPEAKER*INNEN:

Authentische, spannende & emotionale Speaker*innen warten auf dich. Experten die dir Mut machen, motivieren und zum Nachdenken und Nachahmen animieren! Menschen die mit Ihren Geschichten berühren, die etwas bewegen und „echt“ sind - mit all ihren Höhen und Tiefen.

Ramona Mayr

Gründerin Langhaarmädchen

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Robert Franken

Berater, Blogger, Aktivist

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Claudia Müller

Gründerin Langhaarmädchen

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Robert Franken

Berater, Blogger, Aktivist

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Ramona Mayr

Gründerin Langhaarmädchen

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Anfahrt

Ob Straßenbahn, Schnellbahn, Bus oder mit dem eigenen Auto – so kommen Sie rasch und bequem zur Expedithalle. Die Expedithalle ist mit der Straßenbahn aus der Innenstadt in 20 Minuten und vom Hauptbahnhof/S-Bahn bzw. von der nächsten U1/U3 Station in 10 Minuten erreichbar. ​ Hier finden Sie die Anfahrtspläne.
  • Straßenbahn

U1 Station Hauptbahnhof / S Station Quartier Belvedere: Straßenbahnlinie D in Richtung Absberggasse (bis Absberggasse)


U1 Station Reumannplatz:

Straßenbahnlinie 6 in Richtung Geiereckstraße (bis Schrankenberggasse)

Straßenbahnlinie 11 in Richtung Kaiserebersdorf Zinnergasse (bis Schrankenberggasse)

oder in 10 Minuten zu Fuß zur Expedithalle


U3 Station Enkplatz:

Straßenbahnlinie 11 in Richtung Otto-Probst-Platz (bis Schrankenberggasse)

  • Auto

Direkt an der Südosttangente A23:

Von Norden kommend Abfahrt Gürtel/Landstraße

Von Süden kommende Abfahrt Favoriten